Aktuelle Informationen im Bereich Zertifizierung von nachhaltiger Biomasse

Nachhaltigkeitsnachweise für flüssige Biomasse für Anfahr-, Zünd- oder Stützfeuerung

Im Rahmen der Einführung von Ausschreibungen für Strom aus erneuerbaren Energien und zu weiteren Änderungen des Rechts der erneuerbaren Energien vom 13.10.2016 (BGBl. I, S. 2258) gilt die Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung ab dem 01.01.2017 für sämtliche durch das EEG geförderte flüssige Biomasse.

Alle Anlagenbetreiber, die für den Betrieb ihrer Anlage Anfahr-, Zünd- oder Stützfeuerung benötigen und hierfür flüssige Biomasse verwenden, benötigen ab dem 01.01.2017 einen Nachhaltigkeitsnachweis. Den Nachhaltigkeitsnachweis müssen Lieferanten der flüssigen Biomasse dem Anlagenbetrieber ausstellen.

Um einen Nachhaltigkeitsnachweis ausstellen zu können, müssen sich die Hersteller der flüssigen Biomasse im Rahmen der Biomassenachhaltigkeits-Verordnung zertifizieren lassen, z.B. nach den Systemen REDcert oder ISCC. Bei Interesse können wir Ihnen als zugelassene Zertifizierungsstelle für REDcert gerne weiterhelfen.

(01.12.2016)

Zertifizierungen von Biomasse im Lebensmittelbereich –REDcert²

Seit dem 01.10.2015 ist es möglich, auch im Lebensmittelsektor nachhaltige Biomasse zertifizieren zu lassen. Das Zertifizierungssystem basiert auf dem bereits bestehenden System REDcert-EU.

Seit dem 29.04.2016 bietet die QAL Umweltgutachter GmbH nun auch Zertifizierungen nach REDcert² an.

Haben Sie Fragen zu einer Zertifizierung oder benötigen Sie ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittenes Angebot? Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem persönlichen Anliegen weiter.

Nähere Informationen finden Sie auf der REDcert Homepage und auf unserer Angebotsseite.